Project Description

Das Geheimnis der Langsamkeit

Seit wir nun endlich in Griechenland sind, erfasst uns eine angenehme Trägheit. Vorher waren wir immer noch irgendwie getrieben. Wenn wir ankamen, fasste wir das nächste Zeil ins Auge.
Hier nun sind wir bereits am Ziel. Morgens entschließen wir uns oft einfach einen weiteren Tag zu bleiben. So erleben wir alles viel intensiver.
In Korfu gehen wir zum Beispiel am nächsten Abend einfach so noch einmal durch die Stadt. Keine Einkaufspläne, keine Museen, einfach so. Und siehe da, wir gelangen in Viertel, die ganz griechisch zu sein scheinen und genießen die Plätze mit Musik und dem Treiben der Menschen.
In der einsamen Valtou Bucht sehen wir gar Pelikane fliegen und später auch in einer Kolonie.
Heute liegen wir an der Südspitze von Korfu mitten „im Meer“ (also keine Bucht) und genießen einen kleinen Strand mit einer Bude und wenigen Leuten. Über uns eine bewaldete Sandseinküste.

weitere

schöne Orte